Unser Weg nach

Unser Weg nach "TUT MIR GUT"

Im August 2010 hörten wir zum ersten Mal in einer Fortbildung von dem Projekt. Da gesellschaftlich veränderte Bedingungen häufiger dazu führen, dass Kinder immer mehr unter den Folgen von Stress zu leiden haben und ungesunde Ernährung sowie Bewegungsmangel dazu kommen, haben wir beschlossen, uns an dem Projekt zu beteiligen, um unser Schulleben nachhaltig zu verbessern und somit einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsförderung zu leisten.
„Tut mir gut" ist eine Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und der „Gesundheitsinsel Rügen e. V., die von der Techniker Krankenkasse gesponsert wird. Das Projekt setzt auf ein entstehendes Netz von Partnern, die sich gegenseitig unterstützen. Ein Partner ist für uns die Grundschule Altstadt Bergen, die gleichzeitig gestartet ist. Unterstützung erhalten wir auch vom Hotel Aquamaris, unseren Kooperationspartnern, dem Schulträger und vielen engagierten Eltern.
Informationen und Anleitungen zu Inhalten und Standards bekamen wir (Lehrerinnen/ Eltern) auf Veranstaltungen im Oktober 2010 sowie im April und August 2011. Im Juni desselben Jahres informierten wir im Amtsblatt über unser Vorhaben. Gleichzeitig lief der Aufruf an Kinder und Eltern für unser Projekt ein Maskottchen zu entwerfen. Bei einer gemeinsamen Bewertung aller eingereichten Vorschläge, entschied sich die Mehrheit der Kinder für „Mister Vitamin", der zu unserem ständigen Begleiter wurde.
Immer wieder trafen sich die Lehrerinnen der Schule mit Eltern und Kooperationspartnern um das weitere Vorgehen abzusprechen.
Gesundheit im Zusammenhang mit Ernährung, Bewegung und Entspannung wurde fächerübergreifend in den gesamten Schulvormittag mit einbezogen. Aber auch der Umgang miteinander und  das Ausdrücken von Gefühlen sind wichtige Voraussetzungen, um sich wohl zu fühlen, bedürfen der Mitwirkung des ganzen Körpers, aller Sinne.
Projekte und Veranstaltungen standen unter dem Motto- „Tut mir gut".


Was mir Spaß macht tut mir gut, bringt mir Entspannung und macht mich fit für weitere Aufgaben. So führten wir z. B.
  • ein Herbst- und Weihnachtsprojekt durch mit Zubereitung von gesundem Essen, Bildgestaltung, Bewegung und Musik, Hören und Schreiben von Gedichten/ Geschichten
  • gestalteten eine Weihnachtsfeier, ein Faschingsfest, einen Talentwettstreit und ein Schulfest zum Abschluss
  • führten mehrere Sportveranstaltungen durch  bzw. nahmen im Bereich Rügen daran teil
  • fuhren auf  Klassenfahrt

Im Rahmen der Evaluation zum Thema Gesundheit, Entspannung, Bewegung konnte bei einer Befragung der Kinder folgendes festgestellt werden: Auf unsere bisherigen Ergebnisse können wir schon stolz sein, denn die Masse der Kinder achtet auf gesunde Ernährung, Bewegung und Entspannung- Fastfood ist eher die Ausnahme. Reserven gibt es noch beim mehr Trinken von Wasser bzw. im Bereich Entspannung. Durch unsere Wasseraufbereitungsanlage und  die Gestaltung unseres Entspannungsraumes sowie die weitere Einbeziehung der Eltern wollen wir diesen Bereich weiterentwickeln und stärken. Das Umfeld unserer Schule ist eine grüne Oase, die den Kindern die Möglichkeit gibt, sich in den Pausen entsprechend zu bewegen oder zu entspannen.
Unsere Schule soll ein Lebensraum für alle Beteiligten sein. Kinder, Eltern und Lehrerinnen sollen sich gleichermaßen wohl fühlen. Es soll eine Schule sein, die allen gut tut. Dieses Ziel, das wir mit Freude verfolgen, wird auch weiter Richtlinie für unser Handeln bleiben.


Wir haben es geschafft.


Am 20.06.2012 bekamen wir das Zertifikat „Unterwegs nach TUTMIRGUT" überreicht. Siehe:
Erste TUTMIRGUT-Schule auf Rügen